DAS ZIEL DES ZUKUNFTSPROJEKTS REGIOBAHN

Im Stundentakt fahren schnelle, komfortable Regionalzüge zwischen Ernstbrunn und Wien Floridsdorf (U Bahn, S-Bahn!). In der Hauptverkehrszeit am Morgen und am späten Nachmittag wird dieser Stundentakt auf einen Halbstundentakt verdichtet. Die Regionen „Leiser Berge“ und „10 vor Wien“ erhalten damit ein attraktives Angebot im öffentlichen Personennahverkehr und damit die Basis für eine gute Zukunftsentwicklung.

Dazu erfolgt die Verlagerung des Transportpotentials im Güterverkehr auf die Schiene. Allein die Verlagerung der Zuckerrübentransporte und des Transportes der landwirtschaftlichen Produkte der Lagerhäuser bringt 120.000 Nettotonnen auf die Schiene und entlastet die Strassen und Ortsdurchfahrten vom Schwerverkehr. Dazu gibt es noch jede Menge Verlagerungspotential im Bereich Baustoffe, Stahl und Projektgeschäfte.

Die regiobahn garantiert eine gute Zukunftsentwicklung der Region!

ERGEBNIS DER UMFRAGE ZUR NUTZUNG DER REGIOBAHN:

Die Nutzer-Erhebung der Gemeinden zum Zukunftsprojekt regiobahn Leiser Berge wurde mit 10. Juli 2015 abgeschlossen. Die Erhebung ist – nicht ganz unerwartet – auf reges Interesse gestoßen. Wir vom Projektteam regiobahn sagen daher ein herzliches „DANKE!“ an alle Teilnehmer.

Die Teilnahme an der Nutzererhebung war erwartungsgemäß sehr rege !

Im Erhebungszeitraum wurden in den Gemeinden Stetten, Harmannsdorf, Großrußbach, Ernstbrunn, Niederhollabrunn, Niederleis, Gaubitsch, Unterstinkenbrunn und Gnadendorf Amtsblätter verschickt, in denen jene Gemeindebürger aufgefordert wurden sich zu registrieren, die künftig die regiobahn Leiser Berge regelmäßig als Pendler für die Fahrt zur Arbeit, Lehrstätte, Schule, etc. nutzen werden. Zusätzlich hatte sich im Juni noch die Gemeinde Stronsdorf entschlossen die Erhebung durchzuführen.

Ziel der Befragung war es, gesicherte Erkenntnisse über die künftige Inanspruchnahme der regiobahn zu gewinnen. Es wurde erhoben, wo die Fahrgäste ein- und aussteigen werden und ob sie bei ihrer regiobahn-Haltestelle einen Parkplatz für einen PKW und/oder einen Fahrradabstellplatz benötigen. Damit liegen nun nach Abschluss der Erhebung valide Daten über die zu erwartende Fahrgastfrequenz und über die notwendigen Kapazitäten an Park & Ride-Anlagen bei den Bahnhöfen und Haltestellen vor. Eine kurze Zusammenstellung der Ergebnisse finden Sie nachstehend. Für Detailfragen steht das Projekt-Team regiobahn jederzeit gerne zur Verfügung.

ZAHLEN & FAKTEN

0km
Streckenlänge
0km/h
Höchstgeschwindigkeit

AKTUELLER STAND DER AUSWERTUNGEN (10. 07. 2015)

Bei der Befragung wurden insgesamt 1.189 Fragebogen elektronisch ausgefüllt bzw. bei den Gemeindeämtern abgegeben oder per Post rückgesendet. Für die Bahnhöfe und Haltestellen entlang der regiobahn Leiser Berge ergibt die Erhebung folgende Zahlen:
HALTESTELLE PENDLER AUTO FAHRRAD
Ernstbrunn 551 422 153
Naglern 35 16 6
Wetzleinsdorf 66 46 32
Karnabrunn 60 36 20
Hetzmannsdorf 48 28 31
Mollmannsdorf 81 53 31
Harmannsdorf 95 49 54
Stetten Fossilienwelt 68 34 40
Gesamt 1.004 684 367

UNSERE KONTAKTADRESSE

SCHREIBEN SIE DER REGIOBAHN:

Allgemeine Anfragen richten Sie bitte an: info@regiobahn.at

ODER KONTAKTIEREN SIE UNS DIREKT:

Johann Narrenhofer: johann.narrenhofer@regiobahn.at

Lukas Grausenburger: lukas.grausenburger@regiobahn.at